07 Sep

Wenn eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung nicht mehr vorgelegt werden kann, trägt der Steuerpflichtige die objektive Beweislast dafür, dass er die Originalrechnung im Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs besessen hat.

FG München, Urt. v. 21.1.2009, 14 K 2093/08

07 Sep

Vorsteuerbeträge aus einer Rechnung, die keine technisch korrekte Steuernummer enthält, sind abziehbar. In dem vom Niedersächsischen FG entschiedenen Fall hatte der Rechnungsaussteller mangels erteilter Steuernummer die Finanzamtsnummer und eine ergänzende Kennziffer angegeben.

Ergänzend hierzu wurde dem Rechnungsempfänger eine Kopie der Gewerbeanmeldung vorgelegt. Das Gericht hielt dies für ausreichend.

Die Revision wurde nicht zugelassen. Das Finanzamt hat Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt.

Niedersächsisches FG, Urt. v. 20.2.2009, 16 K 311/08,

NZB eingel., Az. des BFH: V B 29/09, EFG 2009, S. 798

07 Sep

Berufliche Fort- und Weiterbildungsleistungen des Arbeitgebers führen nicht zu Arbeitslohn, wenn diese Bildungsmaßnahmen im ganz überwiegenden betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden. Dies gilt auch bei Bildungsmaßnahmen fremder Unternehmer, die für Rechnung des Arbeitgebers erbracht werden (R 19.7 Abs. 1 Satz 3 LStR).

Kontakt

Bahr Wöhrmann Nöcker
Steuerberatungsgesellschaft

Adresse: Karnaper Straße 13 - 40723 Hilden
Telefon: 0 21 03/ 9 66 65
Telefax: 0 21 03/ 96 66 90

Impressum - Datenschutz

 

Terminanfragen

Bei Terminanfragen senden Sie uns bitte Ihren Wunschtermin mit dem Hinweis ob Sie gerne vormittags oder nachmittags kommen mögen. 

Unsere Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 8:30 bis 16:30 Uhr, Freitag 8:30 bis 13:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Gerne stehen wir auch telefonisch für eine Terminvereinbarung zur Verfügung.

Bitte beachten Sie bezüglich dieses Kontaktformulars die Hinweise zum Datenschutz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen